top of page

C- Co-Elternschaft


In einer Co-Elternschaft teilen sich zwei oder mehr Personen die Elternschaft für ein Kind, ohne in einer romantischen Beziehung miteinander zu sein.

Dabei hat dieses Familienmodell ein sehr breites Spektrum, von der Imitation der heteronormativen Kleinfamilie, über eine Regenbogenfamilie mit zwei Müttern plus Vater oder andersherum bis zum Co-Vater mit Onkelfuntion, der am Alltag des Kindes nicht teilnimmt und somit auch als privater Samenspender bezeichnet werden kann. Die Definition bleibt der betroffenen Konstellation selbst überlassen.


Die Frau triift, genau wie die Solomutter, in einer Co-Elternschaft die Entscheidung für ein Kind erstmal alleine. Dann beginnt die Suche nach einem Co-Vater, bleibt diese erfolglos, wechseln einige Frauen zum Weg der Solomutter nach Samenspende.


Die Varianten sind bei einer Co-Elternschaft endlos, es muss nur für alle Beteiligten passen. Den Co-Partner zu finden gelingt am besten, wenn eine genaue Suche mit festen Vorstellungen betrieben wird. Dazu gibt es z.B. Online Plattformen. Manche finden aber auch einen passenden Co-Partner im Bekanntenkreis.

87 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

E - Egoismus

Comments


bottom of page